GEMEINSAMES

Fußball spielen statt in der Schule schwitzen...

... hieß es für 12 Buben und Mädchen der 3. und 4. Klassen am 3. Mai. 9 Mannschaften waren  beim Turnier der Volksschulen in Zwettl dabei. Trotz sehr guter Leistungen aller Spieler und Spielerinnen (3 Siege, 2 Unentschieden, keine Gegentreffer!) blieb letztendlich "nur" der 5. Platz. Das ist eben Fußball! Vielleicht gelingt uns ja schon im Herbst die Revanche! Ein herzliches Dankeschön geht an Florian Kreuzer, der uns den ganzen Vormittag hervorragend betreut hat.

Karotten, Radieschen, Salat und Co!

Ab in den Garten hieß es am 24. April für die Kinder der 1. und 2. Klasse, denn es galt die Gemüsepyramide wieder frisch zu bepflanzen. Dabei wurden wir von den Bäuerinnen Martina Friedl und Claudia Auer fachkundig und tatkräftig unterstützt. Vielen Dank dafür!!! Natürlich durfte auch die gesunde Jause - bei der alle kräftig zugriffen - nicht fehlen. 

Kinder planen ihren Schulfreiraum

Im Rahmen der Förderaktion des Landes NÖ „Schulhöfe und Spielplätze in Bewegung“ planten 45 Schülerinnen und Schüler der VS und NMS Rappottenstein unter Anleitung von zwei Spielpädagogen und einer Spielpädagogin ihren Spiel- und Bewegungsfreiraum rund um das Schulhaus. Im Anschluss an einen spielerischen Begrüßungsauftakt erhielten die Kinder den Planungsauftrag von Bürgermeister Josef Wagner. Während des Tages wurden die Wünsche und Bedürfnisse für den zukünftigen Schulfreiraum in der „Spielforscherwerkstatt“ erarbeitet und niedergeschrieben. Die daraus entstandenen "Hitlisten" der Schülerinnen und Schüler wurden zum Abschluss dem Bürgermeister, den Eltern und allen Interessierten präsentiert. Die Ergebnisse aus beiden Hitlisten, in denen die beliebtesten Spielfunktionen und Wünsche zur naturnahen Gestaltung ermittelt wurden, werden in die Planung miteinbezogen.

 

Schulhofpflege

Vorlesen im Kindergarten

Mit vielen Bilderbüchern machten sich die Schüler der 4. Klasse auf in den Kindergarten um dort vorzulesen. Das Interesse war auf beiden Seiten groß. Ein Volksschulkind las drei bis 4 Kindergartenkindern Bilderbücher vor, die sie sich aussuchen konnten. Im Anschluss gab es eine kleine Jause und dann durften alle gemeinsam spielen. Ein tolles Erlebnis für alle!

Die 4. Klasse besucht das Kraftwerk in Ottenstein

Seminar „Schul(t)räume“ für einige Vertreter unserer Gemeinde bzw. Schule

Martina Strobl vom Familienland, Sonja Hörth (Gemeinderätin), Martina Steininger (Lehrerin), Martina Schöllbauer (Nachmittagsbetreuerin)
Martina Strobl vom Familienland, Sonja Hörth (Gemeinderätin), Martina Steininger (Lehrerin), Martina Schöllbauer (Nachmittagsbetreuerin)

Am 02.03.2018 fiel in St. Pölten mit dem Seminar der Startschuss in die aktive Planungsphase unseres Schulhofes

Nachdem wir mit dem Antrag zur Neugestaltung unseres Schulfreiraumes unter die nächsten 30 geförderten Gemeinden der NÖ Förderaktion „Schulhöfe und Spielplätze in Bewegung“ gewählt wurden, starten wir nun voller Tatendrang in die Umsetzung unseres Projekts. Einige Vertreter unserer Schule, Gemeinde und Projektgruppe besuchten das von der NÖ Familienland GmbH abgehaltene Seminar „Schul(t)räume“. Das Seminar ist der Start in die aktive Planungsphase und dient als Informationsveranstaltung für die nächsten 30 Siegergemeinden der Förderaktion „Schulhöfe und Spielplätze in Bewegung“ - eine Kooperation zwischen dem Land NÖ, der NÖ Familienland GmbH und der Aktion „Natur im Garten“.

Das Seminar fand am 02.03.2018 in St. Pölten statt und beinhaltete folgende Themen: Der Wert des Spielens und die menschliche Entwicklung - Warum ist Spielen so wichtig?; Partizipation - Vorstellung der drei Mitbeteiligungsprojekte „Spielforscher-Werkstatt“, „Eltern-Kind Bau- & Spieltag“ und der „Pflanz-Werkstatt“; Das sichere Abenteuer - über Sicherheit und Normen; Barrierefreiheit - inklusives Spiel; Learnscapes - das grüne Klassenzimmer und naturnahe Gestaltung - Naschhecke, Weidentunnel & Co. Das Projektteam Spielplatzbüro der NÖ Familienland GmbH gab außerdem einen Überblick zur Förderung und den gesamten Projektablauf.

 

Das Land NÖ investiert innerhalb von vier Jahren 4 Mio. Euro für diese Förderinitiative. Neben der finanziellen Unterstützung für die Gemeinden umfasst die Aktion auch eine Prozessbegleitung, die mit den Seminaren startete.

Förderung für Schulhof und Spielplatz

Das Land Niederösterreich lud alle Gemeinden und Schulen ein, im Rahmen der Initiative "Schulhöfe und Spielplätze in Bewegung" einen Förderantrag zu stellen. Von 72 eingereichten Projekten wurden nur 30 für die Förderung ausgewählt. WIR SIND DABEI. Überzeugt haben die Jury auch die von der 4. VS-Klasse gebauten Spielplatzmodelle, die im Rahmen der Feier zur Vergabe der Förderung auch im Landtagsschiff ausgestellt waren.

Die Förderung umfasst nicht nur eine finanzielle Unterstützung, sondern es werden in der Form von Mitbeteiligungsprojekten (Seminaren, Kinderaktionstag, Pflanztag, ...)  alle Beteiligten (Gemeinde, Schule, Eltern und Kinder) in die Planung mit einbezogen.

Da eine naturnahe Gestaltung mit unbehandelten Hölzern und eine üppige Bepflanzung mit heimischen Sträuchern, Naschhecken  oder Bäumen eine wichtige Rolle spielen, passt das Konzept der Förderung perfekt zu unserem gewählten Schwerpunkt "Wald und Holz" für die Volksschule und die NMS Rappottenstein. Gerne werden wir, wenn das Projekt abgeschlossen ist, unsere auf 25 Minuten verlängerte Pause draußen in Bewegung auf unseren neuen Spielgeräten verbringen und auch so manche Unterrichtsstunde auf den Holzterrassen unserer Freiluftklassen genießen.

Große Erfolge bei den Alpinen Bezirksmeisterschaften

Alle Sieger auf einen Blick
Alle Sieger auf einen Blick

Auch in diesem Jahr nahmen die Schülerinnen und Schüler der VS Rappottenstein an den Bezirksschimeisterschaften im Skidorf Kirchbach teil. Parallel dazu besuchten einige Kinder den erstmalig stattfindenden Nordischen Skitag. Es war alles toll vorbereitet und nachdem alle durchgerutscht waren und die Strecke bekannt war, startete das Rennen. Alle Kinder erbrachten tolle Leistungen. Besonders hervorzuheben sind die sechs Goldmedaillen und vier Silbermedaillen.

 

Unsere Sieger:

in der Gruppe U7: 1. Gruber Sarah

in der Gruppe U8: 1. Hammerl Jonas

in der Gruppe U9 Mädchen: 1. Ertl Leonie  2. Auer Miriam

in der Gruppe U9 Buben: 2. Damberger Paul

in der Gruppe U11 Buben: 1. Scheikl Leon  2. Gruber Manuel

in der Gruppe U11 Mädchen: 1. Blauensteiner Anna Maria

Faschingstreiben

Am Faschingsdienstag durften die Kinder kostümiert an 6 verschiedenen Stationen lustige Lieder und Tänze machen, basteln, Wettspiele spielen und sich bei Staffeln messen.

Zwei tolle Schitage

Das neue Jahr fing für die Schüler der VS gleich gut an, denn wir erlebten zwei tolle Schitage auf unserem Hausberg im Schidorf Kirchbach.

Happy Birthday, Frau Direktor!

Anlässlich ihres fünfzigsten Geburtstags konnten wir unsere Frau Direktor mit einem Geburtstagslied überraschen. Anschließend überreichten ihr die Schüler und Lehrer der VS und NMS 50 Tulpen. 

Weihnachtsgottesdienst

Unsere Weihnachtsausstellung

Viele Rappottensteiner, und auch einige aus den Nachbargemeinden, besuchten die Ausstellung der VS und NMS und bewunderten die tollen Krippen, die lustigen Schneemänner, die stimmungsvollen Kerzen und vieles mehr. Wir bedanken uns bei der Firma WWG-Holz, die uns den Raum zur Verfügung stellte und alle Schüler und Schülerinnen auf einen Kinderpunsch einlud. Ein ganz besonderes Dankeschön gilt auch allen Besuchern, die sich Zeit für uns genommen haben!

Wenn das Jahr sich rundet...

...mit diesem Lied wurde die stimmungsvolle Adventskranzweihe der VS und NMS eröffnet. Besinnliche Gedanken und weihnachtliche Lieder luden zum Mitfeiern ein. Ein kleiner Höhepunkt war sicherlich das Lied "Unsa Dorf", gesungen von den Kindern der 3. VS. Die Segnung der Adventskränze und der Lichtertanz der 1. VS rundeten die kleine Feier ab. Vielen Dank auch an Elisabeth und Karl Mayerhofer-Sebera für die Planung und Gestaltung der Andacht.